Lea Magdalena Knecht schloss ihr Studium bei Ursula Holliger 1993 mit dem Lehr- und Orchesterdiplom in Basel ab, wo sie auch bereits 1992 eine Volontariatsstelle im Sinfonieorchester Basel und im Radio-Sinfonieorchester Basel erhalten hatte. 1997 erlangte sie ihr Konzertreifediplom bei Eva Guibentif an der Musikhochschule Zürich. Lea Magdalena Knecht spielt als Zuzügerin in zahlreichen Orchestern u.a. im Tonhalle Orchester Zürich, Sinfonieorchester St.Gallen, Musikkollegium Winterthur. Seit 1998 spielt sie als Solo- Harfenistin im argovia philharmonic. Ihr Engagement in verschiedenen Kammermusikformationen weist ein breitgefächertes Repertoire auf. In ihrer Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Konservatorium Zürich und der Musikschule Zürcher Oberland realisiert sie mit ihren SchülerInnen auch multimediale Projekte.